Geschichte

Historisch und modern

Das 4-Sterne Hotel KOKENHOF blickt auf eine geschichtsträchtige Vergangenheit zurück.

Das rustikale Zweiständerfachwerkhaus wurde von meisterlicher Zimmermannshand aus bestem Eichenholz gefertigt und erstmals 1556 im Urbar, dem damaligen Höfeverzeichnis, urkundlich erwähnt. Die Inschrift „Ora et labora“ (Bete und arbeite.), die zu Zeiten des 30-jährigen Krieges auf einem der mächtigen Luchtbalken verewigt wurde, zeugt bis heute von der beeindruckenden Geschichte dieses Bauwerkes. Infolge wurde das Haus in seine Einzelteile zerlegt und 1792 in seiner heutigen Form wieder zu einem robusten Fachwerk-Schmuckstück aufgebaut. Seit dieser Zeit hat es alle geschichtlichen Ereignisse unbeschadet überstanden.

Nach aufwändiger Renovierung der Räumlichkeiten - letztmalig im Jahr 2007 - wurde aus Menge’s Hof schließlich das Hotel KOKENHOF. Dabei wurden eine moderne und komfortable Innenausstattung mit dem einzigartigen Charakter des historischen Fachwerkhauses gekonnt kombiniert. Beim Betreten des Eingangsbereiches wird bereits deutlich; hier treffen Tradition und Moderne aufeinander und werden dank Herzblut und viel Liebe zum Detail harmonisch in Einklang gebracht.

Wir freuen uns Ihnen den Charme des KOKENHOF´s bei Ihrem nächsten Besuch näherzubringen!

KOKENHOF Impressionen

Den KOKENHOF entdecken

Restaurants & Bar
Übernachten im KOKENHOF
+49 (0) 5139 803- 0